Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr. Veröffentlicht werden nur Entscheidungen, die am Ende der Sitzung verkündet werden.



AktenzeichenTenor
2 Ca 226/02Urteil

1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die außerordentliche Kündigung der Beklagten vom 9. Februar 2022 nicht aufgelöst ist.

2. Die Beklagte wird verurteilt an den Kläger 2.800,00 € brutto nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 16. Februar 2022 abzüglich am 13.01.2022 gezahlter 86 € netto und am 01.02.2022 gezahlter 1.000 € netto und am 15.03.2022 gezahlter 290,36 € netto zu zahlen.

3. Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zu erteilen.

4. Die Beklagte wird verurteilt an den Kläger 1.600,00 € brutto nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 16. März 2022 zu zahlen.

5. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

6. Die Widerklage wird abgewiesen.

7. Der Kläger trägt 37% und die Beklagte trägt 63% der Kosten des Rechtsstreits.

8. Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 11.344,31 EUR festgesetzt.

9. Die Berufung wird hinsichtlich der Zahlungsanträge nicht zugelassen. Die Statthaftigkeit der Berufung nach dem Wert des Beschwerdegegenstandes bleibt hiervon unberührt.
3 Ga 5/22Urteil:

1. Der Antrag wird zurückgewiesen.

2. Der Verfügungskläger trägt die Kosten des Verfahrens.

3. Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 2.500,00 Euro festgesetzt.